Stellenausschreibung: Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter (w/m/div) in Jena

Erfindergeist und Kreativität brauchen wirksamen Schutz. Das Deutsche Patent- und Markenamt (DPMA) ist das Kompetenzzentrum für alle gewerblichen Schutzrechte des geistigen Eigentums – für Patente, Gebrauchsmuster, Marken und Designs. Als größtes nationales Patentamt in Europa und fünftgrößtes nationales Patentamt der Welt steht es für die Zukunft des Erfinderlandes Deutschland in einer globalisierten Wirtschaft. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erbringen Dienstleistungen für Erfinderinnen und Erfinder sowie Unternehmen und entwickeln die nationalen, europäischen und internationalen Schutzsysteme weiter.

Wir suchen an unserem Standort Jena zum nächstmöglichen Zeitpunkt für eine Tätigkeit im Markenbereich im vergleichbar gehobenen Dienst

Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter (w/m/div).

Im Markenbereich des Deutschen Patent- und Markenamtes erwartet Sie eine überaus interessante und spannende Tätigkeit am Puls der Zeit mit sehr guten Entwicklungsmöglichkeiten. Marken begegnen uns täglich, sie begeistern uns oder sind zumindest ein wichtiger Faktor bei Kaufentscheidungen. Marken bilden einen wesentlichen Teil des Wertes vieler Unternehmen und tragen bestimmend zu deren Image bei. Für den Schutz der Marken in Deutschland ist das DPMA zuständig. Jährlich werden hier ca. 85 000 Marken angemeldet und in verschiedenen Teams betreut, die auf bestimmte Branchen spezialisiert sind.

Ihre wesentlichen Aufgaben:

  • Prüfung der formalen Voraussetzungen und Angaben einer Markenanmeldung und ggf. deren Klärung innerhalb der elektronischen Akte in einem Team
  • Prüfung der Gebühren und deren Bearbeitung
  • Prüfung von Angaben im Verzeichnis der Waren/Dienstleistungen
  • Beantwortung von Sachstandsanfragen sowie formalen Anfragen von Anmelderinnen und Anmeldern zu Markenanmelde- und -widerspruchsverfahren
  • eigenständiges Erstellen von Bescheiden betreffend formale Mängel im Markenanmeldeverfahren
  • Prüfung und Zustellung von Schriftsätzen im Widerspruchsverfahren
  • Bearbeitung von Akten und Datensätzen im Markeneintragungsverfahren sowie im Widerspruchsverfahren bis zur Markeneintragung und Beschlussreife

Wir setzen voraus:

  • Laufbahnbefähigung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst, erworben durch den erfolgreichen Abschluss der Laufbahnausbildung an der Hochschule des Bundes oder einer vergleichbaren Hochschule (z.B. als Diplom-Verwaltungswirtin/Diplom-Verwaltungswirt, Bachelor of Arts in Public Management, Diplom-Finanzwirtin/Diplom Finanzwirt, oder Diplom-Rechtspflegerin/Diplom-Rechtspfleger)
  • alternativ eine für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst befähigende abgeschlossene Hochschulbildung mit Bezug zu den Aufgabengebieten oder in Verbindung mit einer hauptberuflichen Tätigkeit im öffentlichen Dienst
  • gute Kenntnisse in den MS-Office-Anwendungen (insbesondere Word, Outlook und Excel)
  • sehr gute Kenntnisse der Amtssprache Deutsch, die mindestens der Niveaustufe C 1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) entsprechen

Wünschenswert sind:

  • selbstständige Arbeitsweise
  • gutes Abstraktionsvermögen
  • gute Kenntnisse im Verwaltungsrecht und den Abläufen in der Verwaltung
  • Genauigkeit
  • gutes schriftliches und mündliches Kommunikationsverhalten

Wir bieten:

  • eine unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigte/Tarifbeschäftigter mit einem Gehalt der Entgeltgruppe 9c der EntgO Bund bzw. bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen eine Einstellung als Bundesbeamtin bzw. Bundesbeamter im gehobenen Dienst auf Probe (als Regierungsinspektorin/Regierungsinspektor, Besoldungsgruppe A 9) und grundsätzlich nach drei Jahren die Verbeamtung auf Lebenszeit. Für Bewerberinnen und Bewerber im Beamtenverhältnis ist eine Beförderung bis zur Besoldungsgruppe A 11 möglich.
  • abwechslungsreiche, eigenverantwortliche und vielseitige Tätigkeiten
  • einen sicheren und modernen Arbeitsplatz mit elektronischer Aktenbearbeitung
  • gute Aufstiegsmöglichkeiten
  • gute Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben (Gleitzeit, Teilzeit- und Telearbeitsangebote)
  • Angebote des Betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • Arbeitgeberzuschuss zum Jobticket

Ihre Bewerbung

Interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung – bevorzugt per E-Mail – bis zum 29. Mai 2022 an:
Deutsches Patent- und Markenamt
Sachgebiet 4.1.1.e – Personalgewinnung
Herr Bartl
80297 München
E-Mail: Bewerbung@dpma.de
Telefon: +49 89 2195-2345

Wir verstehen uns als familienfreundlicher Arbeitgeber und begrüßen daher auch Bewerbungen von Menschen mit Familienpflichten. Wir gewährleisten die berufliche Gleichstellung und freuen uns über Bewerbungen von Menschen jeglichen Geschlechts. Bei gleicher Eignung berücksichtigen wir Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugt. Ebenso berücksichtigen wir Bewerbungen mit dem Wunsch nach Teilzeitarbeit entsprechend den personellen und organisatorischen Möglichkeiten.

Personenbezogene Daten, die wir im Rahmen des Bewerbungsverfahrens von Ihnen erhalten, verarbeiten wir im Einklang mit den Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung und dem Bundesdatenschutzgesetz zum Zweck der Durchführung des Bewerbungsverfahrens. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie unter Datenschutzhinweise für Bewerberinnen und Bewerber.