| Europäisches Patentamt

Regenbogenflagge am EPA-Standort Den Haag

Regenbogenflagge am EPA-Standort Den Haag

Anlässlich der Pride-Festivals dieses Sommers
und insbesondere des 25-jährigen Jubiläums der Amsterdamer Pride Week
demonstriert das EPA seine Solidarität mit der Lesben-, Schwulen-,
Bisexuellen-, Transgender- und Queer-Community (LGBTQ+) und lässt an seinem
Standort in Den Haag (Patentlaan 2, 2288 EE Rijswijk) die
Regenbogenflagge wehen.

Vor dem Hintergrund der diesjährigen
Feierlichkeiten in der niederländischen Hauptstadt laufen (vom 31.Juli bis
8. August), hisste der EPA-Vizepräsident Patenterteilungsprozess Steve Rowan
gemeinsam mit einigen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen im Namen des Amts die
Flagge vor dem Hauptgebäude in Den Haag.

Trotz pandemiebedingter Einschränkungen
begehen das EPA und seine Beschäftigten die Pride-Feierlichkeiten mit
unvermindertem Enthusiasmus. Bereits vor einigen Wochen hissten Nellie Simon,
die EPA-Vizepräsidentin Allgemeine Dienste, und einige Mitarbeiter und
Mitarbeiterinnen anlässlich des Münchner
Christopher Street Day
die Regenbogenflagge.

Als attraktiver Arbeitgeber, der Diversität
und Inklusion (D&I) mit Nachdruck fördert, legt das EPA großen Wert darauf,
dass sich alle Bediensteten, so auch unsere LGBTQ+-Kollegen und -Kolleginnen in
ihrer täglichen Arbeit geschätzt und wohl fühlen.