PingPong Payments startet neue Währungsumtauschdienste in PLN und SEK

(ots/PRNewswire)

– Das FinTech-Startup PingPong Payments ermöglicht Marktplatzverkäufern, KMUs und größeren Unternehmen jetzt dank erweiterter Währungsfunktionen Zugang zu Europas meistumkämpften Märkten

Der weltweit tätige Zahlungs- und E-Commerce-Dienstleister PingPong Payments hat heute erweiterte Zahlungsabwicklungs- und Währungsumtauschdienste sowohl für die polnische (PLN) als auch für die schwedische (SEK) Währung angekündigt. Das ermöglicht US-amerikanischen und internationalen Produkt- und Dienstleistungsverkäufern Zugang zu diesen wachsenden Märkten.

Sowohl PLN als auch SEK sind die neuesten Währungen, die zu den globalen Zahlungslösungen von PingPong Payments hinzukommen. Sie bieten Händlern und Online-Verkäufern jetzt über Amazon und andere Plattformen die meisten Optionen für Währungsumrechnungen und den breitesten internationalen Marktzugang für Zahlungstransaktionen. PingPong Payments ist derzeit der einzige Amazon-Zahlungsdienstleister, der die polnische Währung anbietet.

Schweden und Polen sind zwei der am schnellsten wachsenden E-Commerce-Märkte Europas. Polen hat aufgrund der Covid-19-Pandemie ein beispielloses Wachstum bei den Online-Verkäufen verzeichnet. Fast 80 Prozent der Internetnutzer in Polen tätigen Online-Käufe. Die führende polnische E-Commerce-Plattform Allegro verzeichnet 20 Millionen Website-Besuche pro Monat. Ähnlich sieht es in Schweden aus. Hier belief sich der Umsatz im E-Commerce im Jahr 2020 auf 11.211 Millionen USD und wird voraussichtlich um 5,2 % pro Jahr wachsen, was bis 2024 zu einem Marktvolumen von 13.729 Millionen USD führen wird.

Kenny Tsang, Geschäftsführer von PingPong Payments, erläuterte: „Während eines Jahres, in dem viele traditionelle Unternehmen unter den Folgen von Covid-19 gelitten haben, konnte PingPong erfolgreich einen aufstrebenden E-Commerce-Markt unterstützen und weltweit Wachstum erzielen. Unsere Fähigkeit, jetzt sowohl polnische als auch schwedische Währungsumtauschdienste anzubieten, bietet US-amerikanischen wie internationalen Händlern Zugang zu zwei der am schnellsten wachsenden und wohlhabendsten E-Commerce-Märkte in Europa.“

Mit dem Hinzufügen von Währungsumtauschdiensten in PLN und SEK bietet PingPong Payments den Marktplatzverkäufern in den USA und in anderen Regionen ab jetzt Unterstützung in den folgenden Währungen: US-Dollar (USD), Kanadischer Dollar (CAD), Australischer Dollar (AUD), Japanischer Yen (JPY), Arabischer Emirate-Dollar (AED), Euro (EUR), Britisches Pfund (GBP), Chinesischer Yuan (CNH), Hongkong-Dollar (HKD) und Singapur-Dollar (SGD).

Neben der grenzüberschreitenden Zahlungsabwicklung und dem Austausch von Devisen unterstützt PingPong Payments das Wachstum von US-amerikanischen und internationalen Verkäufern in Überseemärkten durch zusätzliche Dienstleistungen wie Kreditvergabe, Gehaltsabrechnung und virtuelle Kontolösungen. Dazu gehören Steuer- und Zollregistrierung, Lieferantenvalidierung und -zahlung, Marktinformationen sowie Marketing- und Vertriebsunterstützungsdienste.

Weiter erklärte Kenny Tsang: „Unsere innovativen Zahlungsdienste haben uns zum multidimensionalen Wachstumspartner der Wahl von Hunderttausenden professionellen Verkäufern gemacht, die ihren Vertrieb international ausbauen möchten. Wir unterstützen unsere Händler auf eine Weise, die das Bankensystem so nicht leisten kann, indem wir traditionelle Tarife übertreffen und Reibungen bei grenzüberschreitenden Zahlungen durch unsere einzigartigen virtuellen Konten reduzieren, die gleichzeitig auch eine bessere Bekämpfung der Geldwäsche ermöglichen.“

Abschließend erklärte Tsang: „Die Händler sollten ihre Lieferketten für den ganzjährigen internationalen Verkauf stärken, anstatt auf Spitzenzeiten zu warten. Durch die Partnerschaft mit dem richtigen Netzwerk an grenzüberschreitenden Zahlungsdiensten können E-Commerce-Händler ab jetzt Geld überall auf der Welt einnehmen, umtauschen und überweisen und sich so auf eine Spitzenposition nach der Pandemie vorbereiten. Durch innovative Dienstleistungen wie die Mehrwertsteuerabwicklung und die Eröffnung lokaler Bankkonten sparen wir grenzüberschreitend tätigen Händlern Zeit und Geld. Auf diese Weise können sie mehr von ihren hart verdienten Gewinnen selbst behalten.“

Informationen zu PingPong Payments

PingPong Payments wurde 2015 mit dem Ziel gegründet, globalen E-Commerce-Verkäufern zu helfen, mehr von ihren Gewinnen zu halten, indem das Unternehmen das Angebot herkömmlicher Banken übertrifft. Heute agiert das Unternehmen als multidimensionaler Wachstumspartner für mehr als 750.000 Online-Verkäufer weltweit, hat bisher mehr als 90 Milliarden grenzüberschreitende Zahlungen für E-Commerce-Händler abgewickelt und überweist täglich mehr als 150 Millionen für internationale E-Commerce-Verkäufer. Global tätige Händler auf der ganzen Welt vertrauen auf PingPong Payments, um bei Abwicklungen wie grenzüberschreitenden Zahlungen, Mehrwertsteuer- und Lieferantenzahlungen mehr zu sparen. PingPong arbeitet mit namhaften Marken wie Citibank, J.P. Morgan und Wells Fargo zusammen, die Lizenzen für einen effizienten Betrieb erhalten haben strengen regulatorischen und aufsichtsrechtlichen Rahmenbedingungen in den USA, Europa und Asien unterliegen.

Pressekontakt:

Thomas Gabbidon | thomas@flamepr.com | +447943871859
Hope Silveira | hope@flamepr.com | +447503162219. Alternativ können
Sie eine E-Mail an Pingpong@flamepr.com senden.


Deutsche Presse-Agentur

Eine Mitteilung bezogen von der Deutschen Presse-Agentur